Beitragsordnung der TSG Wilhelmshöhe 1883 e.V. (gültig ab 01.07.2017)

1. Die Beitragsordnung regelt alle Einzelheiten über die Pflichten der Mitglieder zur Entrichtung von Beiträgen und Gebühren an den Verein (Artikel 8 der Satzung). Sie ist Bestandteil der Beitrittserklärung.

2. Beiträge: Die Mitglieder haben folgende Beiträge zu zahlen: monatlich jährlich Erwachsene : 12,00 € 144,00 € Kinder und Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr : 8,00 € 96,00 € Erwachsene im Studium / in der Ausbildung bis zum 27. Lebensjahr : 8,00 € 96,00 € Familienbeitrag (Kinder bis zum 18. Lebensjahr) : 18,00 € 216,00 € Alle ermäßigten Beitragsformen müssen beantragt und der Anspruch mit entsprechenden Unterlagen nachgewiesen werden. Entsprechend seiner Abteilungszugehörigkeit hat das einzelne Mitglied zusätzliche, abteilungsabhängige Beiträge zu zahlen: Fußball (bis 65. J.) Handball (bis 65 J.) Ju-Jutsu Rehabilitation Erwachsene 3,00 € 2,00 € 3,50 € 2,50 € Erwachsene ermäßigt 2,00 € 1,00 € 2,00 € — Kinder und Jugendliche 2,00 € 1,00 € 2,00 € — Tennis: Familien (ab 2 Personen) 70,00 € / Jahr Erwachsene 55,00 € / Jahr Kinder und Jugendliche, Erwachsene mit Ermäßigung 35,00 € / Jahr nicht geleisteter Platzdienst 65,00 € / Jahr Familien zahlen max. 7 € Zusatzbeitrag / Monat (ausgenommen Tennis). Der Vorstand wird ermächtigt, die abteilungsabhängigen Beiträge und Gebühren zusammen mit den Abteilungsleitern unter Berücksichtigung der besonderen Erfordernisse gemäß Artikel 8.1 der Satzung zu vereinbaren.

3. Zahlungsfristen: Bei Teilnahme am SEPA-Lastschriftverfahren erfolgt der Einzug des Mitgliedsbeitrags für die folgenden 3 Monate vierteljährlich am 1. Bankarbeitstag eines jeden Quartals. Der Zusatzbeitrag Tennis wird jährlich am 1. Bankarbeitstag des 2. Quartals eingezogen. Mitglieder, die nicht am SEPA-Lastschriftverfahren teilnehmen, entrichten ihre Beiträge entsprechend bis spätestens zum 1. Bankarbeitstag eines Quartals (den Zusatzbeitrag Tennis zum 1. Bankarbeitstag des 2. Quartals) auf das Beitragskonto des Vereins. Beitragskonto: Bank: Kasseler Sparkasse (BIC: HELADEF1KAS) IBAN: DE 14 52050353 0000144704 Zahlungsrückstände von mehr als einem Jahresbeitrag können gemäß Artikel 7.3 mit Vereinsausschluss geahndet werden.

4. Rechnungsgebühr: Zum Ausgleich der anfallenden Verwaltungskosten, die durch Mitglieder veranlasst werden, die nicht am SEPA-Lastschriftverfahren teilnehmen und in Zahlungsverzug sind, wird eine Rechnungsgebühr in Höhe von 2,50 € erhoben.

5. Mahnungsgebühr: Für jede Mahnung wird eine Gebühr in Höhe von 2,50 € erhoben. 6. Rücklastschriftengebühr: Soweit durch falsche Kontoangaben oder nicht vorhandene Kontodeckung die SEPA-Lastschrift für die Beitragserhebung nicht eingelöst wird, wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 5,00 € erhoben.

6. Rücklastschriftengebühr:

Soweit durch falsche Kontoangaben oder nicht vorhandene Kontodeckung die SEPA-Lastschrift für die Beitragserhebuung nicht eingelöst wird, wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 5,00€ erhoben.