Spielberichte und Sonstiges der Fußball D2-Jugend männlich (Jhg. 2007)

Hallenturnier FSV Kassel/Tuspo Waldau             02.12.2018

TSG Gelb hat ein tolles Turnier gespielt. Mit intensiver Zuschauerunterstützung wurden die Jungs Vierter und wären fast ins Endspiel eingezogen. Im Halbfinale gegen die Gastgeber hatte man erst Glück, als dem sehr guten Keeper der Waldauer Kasra’s Distanzschuss über die Linie rutschte und dann „Pech“ als im Siebenmeterschießen nur Ahmed verwandelte.

Mit Mattes als sicheren Rückhalt im Tor und Kasra, der souverän den Stürmern der gegnerischen Mannschaften das Leben schwer machte, hatte TSG Gelb mit zwei Gegentreffern die beste Abwehr in der Vorrunde des Turniers.

In den ersten Spielen gab es jeweils den einen genialen Angriff. Gegen CSC 03 legte Thore den 1:0 Siegtreffer von Roman auf, gegen den VFL Kassel sprintete Leo in die Spitze und verwertete den perfekten Pass von Kasra ebenfalls zum 1:0 Siegtreffer und gegen Nieste Staufenberg ließ Moritz ebenfalls nach einem langen Ball von Kasra dem Schlussmann keine Chance. Zum Schluss gab es dann noch ein bärenstarkes 0:1 gegen den starken TSV Oberzwehren, der uns dann im Spiel um Platz 3 – als die Kräfte deutlich schwanden – mit 6:0 vom Platz fegte.

TSG Gelb – CSC 03 Kassel.                        1:0
TSG Gelb – VFL Kassel II.                          1:0
TSG Gelb – JSG Nieste Staufenberg.       1:1
TSG Gelb – TSV Oberzwehren.                 0:1

TSG Gelb – FSV Kassel /Tuspo Waldau  1:1,  2:3 n.E
TSG Gelb – TSV Oberzwehren                   0:6

Es spielten: Mattes (TW), Kasra (1), Leo (1), Roman (1), Thore, Ahmed, Moritz (1).               Betreuer: Dirk

TSG Wilhelmshöhe II – JSG FSV Kassel/TuSpo Waldau    5:1   (3:0)    17.11.2018

-Abschluss der Hinrunde mit kompakter Teamleistung und Toren zum richtigen Zeitpunkt-

Heute fielen zwei Tore gegen einen guten Gegner zu sehr wichtigen Zeitpunkten. Tor Nr.1: Anpfiff, die Gäste haben Anstoß, der Angriff wird abgefangen, der Gegenangriff gestartet und mit großem Druck ( Lennox, Simon ) im Gewühl vor dem gegnerischen Kasten ein Eigentor nach 44 Sekunden Spielzeit erzwungen. Tor Nr. 2: In einer kleinen Schwächephase unsererseits netzten die Gäste mit einer fulminanten Direktabnahme nach Flanke von außen gekonnt zum 1:3 ein ( 44. Minute ). Die JSG-ler schöpften hierdurch Mut, feuerten sich an, doch schon eine Minute später schloß Lennox einen Konter, gestartet fast von der Mittellinie, cool ab…..

Grundlage für den eigentlich kaum gefährdeten Erfolg war wiedermal das starke Spiel der Defensive beginnend mit gutem Anlaufen der Stürmer, über intensive Laufarbeit des Mittelfelds bis hin zu der wie immer stark kämpfenden aber auch taktisch klug spielenden Abwehrreihe. Ach ja, und Torwart Hannes war hinter allen ein sicherer Rückhalt.

Aufgeb.: Hannes (TW), Chilan, Kasra, Freddy, Michel, Luis, Leo, Tommy, Michel, Simon, Lennox (2), Roman (2)

SV Kaufungen – TSG Wilhelmshöhe II    0:11    (0:6)          13.11.2018

Das Nachholspiel auf dem Kunstrasen in Kaufungen geriet zu einer sehr einseitigen Angelegenheit. Erwähnenswert sind der siebenfache Torschütze Simon und die Möglichkeit, in diesem Spiel Jungs auch mal auf anderen Positionen als üblich einzusetzen. Trotz des hohen Ergebnisses kann man wieder mal eine nicht so gute Chancenverwertung bemängeln. Aber vielleicht war der gegnerische Torwart in seinem leuchtenden Trikot bei Dunkelheit und eingeschaltetem Flutlicht einfach ein zu verlockendes Ziel…….   😉

Aufgeb.: Hannes (TW), Kasra, Luis, Chilan, Tommy (1), Michel (1), Freddy (1), Lennox, Roman, Simon (7), Max (1),

Vfl Kassel- TSG Wilhelmshöhe   3:2   (2:1 )        10.11.2018

Einen leider nicht unverdienten Sieg im Aufeinandertreffen der beiden Nachbarn und Dauerrivalen gab es heute für den VfL. Zwar gingen unsere TSG-Kicker durch einen schönen Kopfball von Luis in Führung und wäre der eine Konter kurz darauf erfolgreich abgeschlossen worden, wer weiß.

So aber war wohl ausschlaggebend, dass der VfL gerade durch seinen neuen Stürmer (2x) seine Chancen besser verwandelte. Als dann ca. Mitte der 2. Halbzeit das 3:1 gefallen war, schien die Partie entschieden. Der Anschlusstreffer zum 2:3 in der letzten Spielminute taugte nur als Ergebniskosmetik

In einem recht fairen Spiel ging es hin und her, doch hatte man als Zuschauer fast den Eindruck, der VfL kam etwas leichter zu seinen Punkten, als im Vorjahr, musste nicht den allerletzten Einsatz abrufen.

Aufgeb: Max (TW), Lennox, Kasra, Chilan, Tommy, Freddy, Mattes, Leo, Michel (1), Luis (1), Hannes, Simon

SV Nordshausen – TSG Wilhelmshöhe II   2:6  (0:2)                            03.11.2018

-Der Torverhinderer heute als Torjäger-

Gegen die bis zum Abpfiff nie aufgebenden Gastgeber des SV gab es heute ein munteres Spiel auf dem Rasenplatz in Nordshausen.

Unsere TSG-Kicker hatten sicher die bessere Spielanlage und insgesamt mehr Spielanteile, doch sah man sich auch immer wieder gefährlichen Kontern gegenüber. Nach doch schon einigen vergebenen guten Einschussmöglichkeiten erzielte Simon in der 20. Minute mit einem Fernschuss die verdiente Führung, die Max kurz vor der Pause noch erhöhte. Max ( ?, richtig der hütet doch sonst das Tor ) war es auch, der das Ergebnis nach der Pause mit zwei weiteren Treffern ( u.a. ein schöner Kopfball nach Flanke von Geburtstagskind Luis ) ausbauen half.

Insgesamt war es eine geschlossene Mannschaftsleistung, in der heute wirklich jeder unserer TSG-Jungs gute Form zeigte. Wenn man etwas bemängeln darf, dann vielleicht, dass man doch zu oft ( körperlich ) zu zurückhaltend in Zweikämpfe ging und manchmal auch zu weit vom Gegner weg stand.

Aufgebot: Hannes (TW), Leo, Chilan, Freddy, Kasra, Mattes, Simon (2), Michel, Luis, Max (3), Roman (1)

TSG Wilhelmshöhe II – Eintracht Baunatal II    2:0 (1:0)    27.10.2018

– Ein Hoppelnder Sieg auf den Stockwiesen –

Nach einem 5:1 gegen Söhre ging es heute gegen einen sehr bissigen Gegner: die Eintracht aus Baunatal. Schon nach den ersten Minuten war klar, dies sollte kein einfaches Spiel werden. Die TSGler nahmen in der ersten Hälfte die Zweikämpfe nur bedingt an und so wurden diese hauptsächlich von der Eintracht gewonnen. Nach einer schönen Einzelleistung fiel– etwas überraschend – doch das 1:0 für die TSG. Vor der Pause ergaben sich noch einige Möglichkeiten, jedoch liess das notwendige Quentchen Glück auf sich warten. In der zweiten Hälfte führte die TSG ihre Zweikämpfe bissiger, stand gut in der Abwehr und erspielte sich eine Vielzahl von Chancen – jedoch fehlte weiterhin das Fortune im Abschluss: 4 Aluminiumtreffer standen am Ende der Partie zu Buche. Doch nach einer Ecke tropfte der Ball von die Unterkante der Latte ins Tor – das erlösende 2:0 für die TSG. Die Baunataler kamen noch einige male vors gegnerische Tor, aber der TSG-Schlussmann spielte klug mit und klärte jeweils durch gut getimte Ausflüge. Insgesamt ein verdienter Arbeitssieg mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung auf den doch sehr hoppeligen Stockwiesen. Bei der Chancenverwertung gibt es noch ein wenig Luft nach oben.

Aufgeb.: Max (TW), Kasra, Chilan, Tommy (1), Freddy, Michel, Simon (1), Mattes, Sebastian, Luis, Roman

JFV Söhre – TSG Wilhelmshöhe 2     1:5  ( 1:2 )                            20.10.2018

Eine Tatsache war völlig unumstritten…
…nämlich ,dass es sich an diesem Tag um einen – auch in dieser Höhe – absolut verdienten Sieg der TSG 2 gegen die JSG-Söhre handelte.
Beim „Fachsimpeln“ nach dem Spiel lagen die Bewertungen der Spielleistung unserer Jungs bei Zuschauern und Fans jedoch überraschend weit auseinander!
Die Meinungen lagen hier zwischen „zu verhalten“, „einige Jungs waren wohl nicht ausgeschlafen“, „sie haben das Spiel wohl zu sehr auf die leichte Schulter genommen“ bis zu „ein taktisch kluges Spiel“, „der körperlich starken JSG in weiten Teilen den Schneid abgekauft“ und „technisch stark“.
Daher fassen wir an dieser Stelle einfach mal das zusammen, was für alle in gleicher Weise zu sehen war.
Führung der TSG (1:0) in der 26. Minute durch Strafstoß ( Foul am agilen  Simon )- Ausgleich der JSG prombt (1:1) in der 27. Minute durch einen Konter – erneute Führung der TSG (2:1) kurz vor dem Halbzeitpfiff (Scharfer Schuss Chilans, der nich unter Kontrolle gebracht werden konnte , Treffer Leo, der zum „langen“ Pfosten lief).

– Ausbau der Führung durch die TSG (3:1) in der 39. Minute ( zwei Ballberührungen des gerade eingewechselten Roman )- weiterer Ausbau der Führung durch die TSG (4:1) in der 44. Minute – Endergebnis (5:1).
Das ist doch gut, oder?
Insbesondere, wenn man berücksichtigt, dass ein wichtiger Fokus der Trainingsarbeit und Taktikschulung der letzten Wochen im Bereich der Spielverlagerung und dem vertikalen Spiel durch die Schnittstellen lag und unser Team gerade in diesen Bereichen eine ganze Reihe gelungener Aktionen zeigte.
Sehr schön ist es, dass unsere Mannschaft – trotz der zum Teil sicher auch mal berechtigten Kritik – von allen Beteiligten während des Matches ausschließlich positiv bestärkt wird. Auch das bringt sie voran!
Auf jeden Fall macht es einfach immer Spaß, am Spielfeldrand zu stehen!

Aufgebot: Max (TW), Kasra, Tommy, Chilan, Freddy, Simon, Michel (1), Lennox (1), Leo (1), Sebastian,Luis (1), Roman (1)

Juhu! Auf der neu gestalteten Homepage der TSG ist es nun auch wieder möglich, die Spielberichte unserer Kicker zu veröffentlichen. Wir freuen uns!

Daher ein Schnelldurchlauf durch die vergangenen sechs Spiele, um die kommenden Partien dann wieder ausführlicher darzustellen:

 

Olympia Kassel 1 – TSG Wilhelmshöhe 2 (1:4)

…. verdienter Sieg! Das Ergebnis spiegelt die Kräfteverhältnisse an diesem Tag wider. Die spielerisch wieder verbesserte TSG hatte die Partie weitestgehend im Griff.

 

TSG Wilhelmshöhe 2 – JSG Nieste/Staufenberg (3:1)

…. die Partie war nicht besonders schön anzusehen. Technisch anspruchsvoller Fußball ist auf den holprigen Stockwiesen nicht/nur bedingt möglich. Es hätte auch unentschieden ausgehen können, aber dieses Mal wurden die wenigen Chancen genutzt!

 

TSG Wilhelmshöhe 2 – JSG Bosporus/Fortuna (1:3)

…. insgesamt eines der schwächeren Spiele unserer Jungs. Es fehlte an zwingenden Torchancen, der Gegner hingegen wusste seine Kontermöglichkeiten zu nutzen – daher verdient verloren. Coach Michael wurde arg vermisst.

 

SVH Kassel – TSG Wilhelmshöhe 2 (3:4)

…. ein hoch emotionales Spiel, das Spieler, Trainer und Zuschauer an den Rande der Verzweiflung brachte. Die vielen zweifelhaften Abseitsentscheidungen des Heimschiedsrichters konnten die Niederlage des SVH aber nicht verhindern – mehr als verdient gewonnen!

 

TSV Oberzwehren – TSG Wilhelmshöhe 2 (1:1)

…. ein intensives Spiel, in dem die sehr starken Einzelakteure des TSV durch den couragierten und taktisch klugen Einsatz unserer Jungs neutralisiert werden konnten – ein leichtes Chancenplus für die TSG.

 

TSG Wilhelmshöhe 2 – KSV Baunatal 2 (0:1)

…. eine insgesamt unglückliche Niederlage, geprägt durch ein bekanntes Problem: Die Chancen sind da, an ihrer Verwertung gilt es zu arbeiten.

11.08.2018 TSG II gegen OSC Vellmar II 5:1 (3:1) 

Erfolgreicher Einstieg in die erste D-Jugend-Serie 

„Endlich wieder Fußball“ – so war die Stimmung auf dem Feld. Ein bisschen Vorfreude, ein bisschen Nervosität und ganz viel Lust auf die neue Saison war zu spüren.

Da war es gut, dass man es bei dem OSC mit einem „alten Bekannten“ zu tun hatte und so ungefähr wusste, was zu erwarten war.

Die Jungs spielten von Anfang an einige gute Torchancen heraus, die in der ersten Viertelstunde aber allesamt ungenutzt blieben – was sich im Fußball ja leider häufig rächt.

So auch hier: Es folgte der höchst unglückliche Rückstand durch einen direkt verwandelten Eckstoß der Vellmaraner („Sonntagsschuss“). Glücklicherweise ließen sich die Jungs dadurch nicht aus der Ruhe bringen, spielten weiter kontrolliert und nutzten dann auch endlich einige der vielen Abschlussmöglichkeiten zur verdienten 3:1 Pausenführung.

In der zweiten Halbzeit ließen die Hausherren nur noch wenig anbrennen und es gelangen ihnen zwei weitere Tore.

Sicher hätte der Sieg bei einer besseren Chancenverwertung höher ausfallen können, insgesamt dominierte eine leicht nervöse TSG aber über die gesamten 60 Minuten das Spielgeschehen.

Schön zu sehen, dass sich unsere drei Neuzugänge schon so gut eingelebt haben und die Gemeinschaft sowohl menschlich als auch spielerisch bereichern. Wir sagen: Herzlich Willkommen!!

Aufgebot: Hannes (TW), Lennox, Tommy, Sebastian (1), Simon, Freddy, Michel (1), Roman, Leo, Luis (3), Kasra, Chilan